Häufig gestellte Fragen

Die nachfolgenden Antworten auf häufig gestellte Fragen zu den genannten Themenbereichen sollen Ihnen dabei helfen mehr über das Service des Sozialhilfeverbandes zu erfahren.

Wie kann ich mich beim Sozialhilfeverband bewerben und wie lange ist meine Bewerbung gültig?

Sie haben die Möglichkeit Ihren ausgefüllten Bewerbungsbogen mit allen Ausbildungsnachweisen, Zeugnissen und relevanten Dienstzeitbestätigungen per E-Mail an officeshvgmat zu übermitteln, persönlich vorbeizubringen oder in einem unserer Bezirksseniorenheime abzugeben.

Ihre Bewerbung ist ein Jahr gültig und wird automatisch bei einer Stellenausschreibung in die Auswahl miteinbezogen. Zur Bewerbung für mehrere Heime brauchen Sie nur eine Bewerbung ausfüllen.

Was wird bei den Hausbesuchen der SBS genau gemacht?

Beratung von Pflegebedürftigen und deren Angehörigen:

  • Pflegeheim
  • Pflegegeld
  • Mobile Betreuung und Hilfe
  • Heilbehelfe
  • Mahlzeitendienste
  • Rufhilfe
  • 24 Std-Betreuung
  • Hospiz- und Palliativteam
  • etc.

Weiters Beratung pflegender Angehöriger- über finanzielle Unterstützung bei -

  • Ersatzpflege,
  • ANNA,
  • Stammtisch für Pflegende Angehörige,
  • Anträge nach ChG
  • etc.

Bei Bedarf werden Anträge ausgefüllt -

  • sowohl für Pflegebedürftige - wie Pflegegeld, Heimantrag
  • und auch für Menschen mit Bedarf nach ChG - wie Behindertenausweis und -pass, Parkausweis etc.

Kontrollbesuch - mit anschließender Beratung und schreiben einer kurzen Stellungnahme -

  • bei Meldung, dass das Pflegegeld nicht für Klienten oder missbräuchlich verwendet wird
  • bei eingehender Meldung von Verwahrlosung - durch PV wenn dies im Rahmen einer Begutachtung bzgl. Einstufung des Pflegegeldes festgestellt wird
  • bzw. Meldung durch Gemeinden bei Verwahrlosung – hier kann es auch zu einem gemeinsamen Hausbesuch kommen.
  • Oftmals „Helferkonferenz“ - oder Familienkonferenz mit allen Beteiligten in den Bereichen Pflege und ChG.

Hausbesuch und Bericht an BH bei beantragter Langzeithilfe der Familienhilfe - in bestimmten Fällen.

Aufgrund welcher Rahmenbedingungen wird ein Hausbesuch durchgeführt?

Hausbesuche werden gemacht:

  • Der/die Klient/in kann nicht persönlich zur SBS kommen
  • Es gibt keine Angehörigen, welche zur SBS oder zum Gemeindeamt gehen können -bzw. sie wohnen sehr weit weg
  • Wenn der Klient in seiner Mobilität eingeschränkt ist

Bei den folgenden Notwendigkeiten eines Hausbesuches müssen die vorhergehenden Punkte vorhanden sein - ausgenommen bei Verwahrlosung - da ist ein Hausbesuch notwendig.

  • Bei Aufnahme in ein Pflegeheim direkt vom Krankenhaus - ÜLP meldet sich bzgl. dem Antrag für die Aufnahme in ein Pflegeheim.
  • Wenn die Pflegenden Angehörigen vom Pflegebedürftigen nicht weg können, um zur Gemeinde zu gehen, einen Heimantrag zu stellen.
  • Der Klient/in hat keine Fahrmöglichkeit, jedoch selbst einen gewissen Pflegebedarf - bzw sieht sehr schlecht- kann kein öffentliches Verkehrsmittel nutzen.
  • Bei Pflege durch Familienangehörige: oft möchten die Pflegepersonen, dass durch die SBS alle Möglichkeiten einer Unterstützung- sowohl für Klient, als auch für den Pflegenden Angehörigen, aufgezeigt wird.
  • SA oder ÜLP des Krankenhauses involvieren SBS- damit nach Entlassung ein Hausbesuch gemacht wird- oft ist es nicht sicher, ob die MBH zu Hause angenommen wird- durch einen Hausbesuch ist verläuft in solchen Fällen ein Gespräch in den eigenen 4 Wänden oftmals positiv.
  • Wenn sich die Mitarbeiterin der SBS auf Grund der Meldung selbst ein Bild der Situation machen muss.
  • Es ist auch schon vorgekommen, dass von den Angehörigen oder der PV das Anliegen gekommen ist, dass die Mitarbeiterinnen der SBS einen Hausbesuch machen, da die betreffende Person sich nicht - wie vereinbart- gemeldet hat - sozusagen um zu erfahren, ob diese Person noch lebt und es ihr gut geht.
Wie läuft die Aufnahme in ein Alten- und Pflegeheim ab?

Wenn die Voraussetzungen für die Gewährung eines Heimplatzes erfüllt sind, muss ein schriftlicher Antrag bei der Bezirkshauptmannschaft oder beim Sozialamt der Gemeinde stellen. Die jeweilige Sozialberatungsstelle in Ihrer Nähe unterstützt und informiert über die weiteren Schritte.   Mehr Informationen

Wie kommt man zu einer 24h-Betreuungskraft?

Eine Betreuungskraft kann auf Empfehlung durch Bekannte, durch Inserate, etc. gefunden werden. Zudem sind viele Nonprofit Organisationen, Vereine und Agenturen auf die Vermittlung von Betreuungskräften spezialisiert.

Im Vorfeld sollten offene Fragen abgeklärt und mehrere Kostenvoranschläge eingeholt werden, um einen Vergleich der Leistungen und Kosten zu ermöglichen und eine ausreichende Qualität der Anbieter einschätzen zu können.

Hilfreiche Informationen sowie Kontaktdaten zu Personenbetreuern sind auf www.amliebstenzuhause.at zu finden.

Betreuung & Pflege zu Hause

Mobile Dienste
Land Oberösterreich

Pflege & Betreuung zu Hause
Pflege in Oberösterreich

Pflegeangebote in Oberösterreich
Doris-MAP

Mobile Pflegedienste
Caritas Oberösterreich

Pflege & Betreuung zu Hause
Hilfswerk Oberösterreich

Mobile Pflege & Betreuung

Rotes Kreuz Oberösterreich

Gesundheit & Betreuung
Volkshilfe Oberösterreich

Wohnformen im Alter

Alten- und Pflegeheime
Land Oberösterreich

Betreubares Wohnen
Land Oberösterreich

Wohnen im Alter
Pflege in Oberösterreich

Betreubare Wohnformen
Caritas Oberösterreich

Betreubares Wohnen
Hilfswerk Oberösterreich

Wohnen im Alter

Volkshilfe Oberösterreich

24-Stunden-Betreuung

BG Personenbetreuung
www.daheimbetreut.at

24-Stunden Betreuung
Caritas Oberösterreich

Zu Hause rundum versorgt
Hilfswerk Oberösterreich

24-Stunden Betreuung
Pflege in Oberösterreich

24-Stunden Betreuung
Sozialministerium

Hilfsorganisationen und Einrichtungen

Rotes Kreuz Oberösterreich
www.roteskreuz.at

Caritas Österreich
www.caritas.at

Volkshilfe Oberösterreich
www.volkshilfe-ooe.at

Hilfswerk Oberösterreich
www.hilfswerk.at

Sozial- und Gesundheitsberufe
Ausbildung mit Zukunft - Job mit Sinn
www.sinnstifter.at

Altenbetreuungsschlue des Landes OÖ
Bildungseinrichtung für Sozialbetreuungsberufe
www.altenbetreuungsschule.at

Pflege in Oberösterreich
Informationen zum Thema Pflege und Betreuung
www.pflegeinfo-ooe.at

WKOÖ Personenbetreuung
Interessensvertretung und Vermittlung
www.amliebstenzuhause.at

Pflegebörse
Vermittlung von 24h Pflegekräften
www.pflegeboerse.at

Sozialplattform Oberösterreich
Ein starkes Netzwerk von Sozialorganisationen
sozialplattform.at

Kurzzeitpflegebörse OÖ
Kurzzeitplfege in Alten- und Pflegeheimen
www.kurzzeitpflegeboerse-ooe.at

SoNe - Soziales Netzwerk GmbH
Sinnstifter Kampagne
www.sinnstifter.at

 

 

 

Öffentliche Verwaltung

Der offizielle Amtshelfer für Österreich
HELP.gv.at

Internetauftritt des Landes Oberösterreich
www.land-oberoesterreich.gv.at

Bezirkshauptmannschaft Gmunden
www.bh-gmunden.gv.at

Österreichische Sozialversicherung
www.sozialversicherung.at

Bundesministerium für Soziales und Konsumentenschutz
www.sozialministerium.at

Bundesministerium für Finanzen
www.bmf.gv.at

Sozialministerium Service
www.sozialministeriumservice.at
 

Informationen

Formulare

Aktuelle Jahresberichte

Medienservice