Datenschutzmitteilung

Die OÖ. Sozialhilfe­verbände achten die Privat­sphäre ihrer Kund­innen und Kun­den sowie der Bewohner­innen und Bewohner. Alle Infor­ma­tionen (Daten), die wir erhalten, werden nach den geltenden daten­schutz­recht­lichen Bestim­mungen vertraulich behandelt und grund­sätzlich nicht an Dritte weiter­geben, sofern wir nicht gesetz­lich dazu ver­pflichtet bzw. berechtigt sind oder dies mit ihrer Ein­wil­li­gung bzw. auf vertrag­licher Grund­lage erfolgt. Alle Infor­ma­tionen werden nur zu bestim­mten recht­mäßigen Zwecken verar­beitet. Zur Sicher­heit und zum Schutz der verar­beiteten Daten ergreifen wir ange­mes­sene Maß­nahmen (z.B. ISO 27001-Zer­ti­fizie­rung). Im Sinne der Daten­schutz-Grund­ver­or­dnung (DSGVO)[1] sind wir „Verantwortliche“.

1. Verantwortlicher:

Sozialhilfeverband Gmunden
4810 Gmunden • Esplanade 10
Tel.: (+43 7612) 792-0
E-Mail: officeshvgmat
Internet: www.shvgm.at

2. Datenschutzbeauftragter:

KPMG Security Services GmbH
4020 Linz • Kudlichstraße 41
Tel.: (+43 732) 6938 2610
E-Mail: DSBA-shvOOEkpmgat

Hinweis: Der Datenschutzbeauftragte berät nicht in allgemeinen Datenschutzangelegenheiten.

3. Allgemeine Informationen nach Art 13 und 14 DSGVO

Die Verarbeitung von personenbezogenen Daten erfolgt in der Regel auf gesetzlicher Grundlage, zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtung, zur Versorgung oder Behandlung im Gesundheits- oder Sozialbereich, zur Wahrung berechtigter Interesse, mit Einwilligung der betroffenen Personen oder auf vertraglicher Grundlage (z.B. Heimvertrag).

a. Bei Anfragen, Auskunfts­ersuchen, Anre­gungen, Infor­mationen, etc.

Es werden je nach Situation zum Zweck der Bearbeitung die bekanntgegebenen Daten verarbeitet. Das sind insbesondere Ihr Name, Ihre Kontaktdaten, das Datum sowie das Thema Ihrer Anfrage etc. sowie die gegebenenfalls im Einzelfall übermittelte/bekanntgegebene Auskunft oder Information.

b. Anlässlich einer Heim­aufnahme (einschließlich Kurz­zeit­pflege und Voran­meldung):

Die Verarbeitung Ihrer Daten, die Sie der Bezirks­haupt­mann­schaft, Sozial­be­ra­tungs­stelle, Gemeinde und/oder dem Sozial­hilfe­ver­band (u.a. im Antrags­formular) bekannt geben, erfolgt zum Zweck der Heim­auf­nahme, Ihrer Betreuung und Pflege, der Zusam­men­arbeit mit Ärzten/innen, Thera­peuten/­innen, Rettungs­orga­ni­sa­tionen und Kran­ken­an­stalten, der Leis­tungs­ab­rech­nung, von Sozial­hilfe- und Pflege­geld­an­ge­legen­heiten, der Wahrung berechtigter Inter­essen, etc.

Weitere Daten erheben wir im Zen­tralen Melde­register, Grund­buch, Register des Haupt­ver­bandes der Sozial­ver­siche­rungs­träger, etc. Während Ihres Auf­ent­halts ver­ar­beiten wir auch relevante Auf­ent­halts- sowie Pflege- und Betreuungs­do­ku­men­tations­daten, um unseren gesetz­lichen Ver­pflich­tungen nach­zu­kom­men. Ihre Daten bleiben nach Berufs­recht (GuKG, Oö. SBG) zumindest 10 Jahre, zur Wah­rung berech­tigter Inter­essen bis zu 30 Jahre nach Ab­schluss Ihres Betreuungs­ver­hält­nis­ses bei uns gespeichert.

c. Anlässlich mobiler Betreuung und Pflege:

Die Verar­bei­tung Ihrer Daten aus dem Antrags­for­mular (er­halten wir von Ihnen direkt oder über Ihre Pflege­or­ga­ni­sation bzw. die Sozial­be­ra­tungs­stelle) sowie Ihrer ab­rech­nungs­rele­vanten Daten (erhalten wir von Ihrer Pflege­organi­sation) erfolgt in erster Linie zum Zweck der Antrags­be­ar­beit­ung sowie zur Kon­trolle und Ab­rechnung der Leis­tungen auf Basis der zwischen Ihnen und der Pflege­orga­ni­sation abge­schlos­senen Ver­einba­rung in Ver­bin­dung mit den zu be­ach­tenden recht­lichen Grund­lagen.

Weitere Daten erheben wir allen­falls im Zentralen Melde­register, im Register des Haupt­ver­bandes der Sozial­ver­siche­rungs­träger, ...

Ihre Daten bleiben zu­mindest 7 Jahre ab Ende des Kalender­jahres, in dem das Betreuungs­ver­hältnis abge­schlos­sen wurde, bei uns ge­speichert (§ 132 BAO).

Relevante Rechts­grund­lagen sind: Oö. Sozial­hilfe­gesetz (Oö. SHG), Oö. Sozial­hilfe­ver­ord­nung, Heim­auf­ent­halts­gesetz (Heim­AufG), Oö. Heim­ver­ord­nung (Oö. HVO), Gesund­heits- und Kranken­pflege­gesetz (GuKG), Oö. Sozial­berufes­gesetz (Oö. SBG), Volks­anwalt­schafts­gesetz (VolksanwG), Konsu­menten­schutz­gesetz (KSchG), ABGB, ...

d. Abrechnung von Leis­tungen, die Ihnen von der Bezirks­haupt­mann­schaft zuer­kannt werden:

Die Verarbeitung von ab­rech­nungs­rele­vanten Daten erfolgt zur Abrech­nung von Leis­tungen nach dem Oö. Mindest­siche­rungs­gesetz, Oö. Kinder- und Jugend­hilfe­gesetz, Oö. SHG, ...

Ihre Daten bleiben zumindest 7 Jahre ab Ende des Kalender­jahres, in dem die jeweilige Leistung abge­schlos­sen wurde, bei uns gespeichert (§ 132 BAO).


Zusätzliche Informationen zur konkreten Rechts­grund­lage[2], zu den Kategorien verar­beiteter personen­be­zogener Daten bzw. von Emp­fängern finden Sie im jeweiligen Formular oder Sie infor­mieren sich im Internet unter www.shvgm.at/datenschutz bzw. www.bh-gmunden.gv.at > Bürgerservice > BH von A – Z.

Bei Veranstal­tungen gemachte Fotos werden zur Öffent­lich­keit­sarbeit und Dar­stel­lung unserer Aktivi­täten im Internet sowie verein­zelt in Print­medien veröffen­tlicht (berechtigtes Interesse).

Kategorien möglicher Empfänger von Daten sind für den jeweiligen Verar­bei­tungs­zweck in erster Linie den zu­grunde liegenden Rechts­grund­lagen zu ent­nehmen. Soweit erforder­lich über­mi­tteln wir im Ein­zel­fall Ihre (rele­vanten) Daten an zu­stän­dige öffent­lich-recht­liche Körper­schaften, Behörden, Gerichte und gesetz­lich ein­gerichtete Auf­sichts- und Kontroll­ein­rich­tungen (Oö. Landes­regie­rung, Bezirks­haupt­mann­schaft, Gemeinden, Sozial­ver­siche­rungs­träger, Bewohner­ver­tre­tung, OPCAT, ...), Kranken­an­stalten und Rettungs­organi­sationen, behandelnde Ärzte/­innen und Thera­peuten/­innen, Wäscherei­betreiber, Banken, Auftrags­ver­arbeiter und an Personen, die Sie im Rahmen einer Heim­auf­nahme fest­legen.

Die Aufbewahrungs­dauer der einzelnen Daten­ver­ar­bei­tungen ergibt sich ent­weder aus spe­ziel­len gesetz­lichen Bestim­mungen (z.B. GuKG) bzw. aus den jewei­ligen Skartierungs­vor­schriften. Wir haben nach § 3 Oö. Archiv­gesetz Unter­lagen, die wir nicht mehr ständig be­nötigen, nach Ablauf einer durch die Organi­sations­vor­schriften (Skartie­rungs­vor­schriften) fest­ge­legten Frist oder spätestens nach 30 Jahren dem OÖ. Landes­archiv zur Über­nahme (Prü­fung der Archiv­würdig­keit) anzu­bieten (Maximal­fristen).

Nach den Art. 15 ff DSGVO besteht grundsätzlich ein Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, Widerspruch sowie in bestimmten Fällen auf Datenübertragbarkeit, sofern dem keine gesetzlichen Gründe entgegenstehen. Einwilligungen nach Art 6 Abs. 1 lit. a iVm Art 7 f DSGVO können jederzeit ohne Angabe von Gründen widerrufen werden. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.

Für allfällige datenschutzrechtliche Beschwerden ist die Österreichische Datenschutzbehörde (Wickenburggasse 8, 1080 Wien) zuständig.

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir ohne Ihre Daten Ihre Angelegenheit nicht bearbeiten können.
 

4. Widerspruchsrecht gemäß Art. 21 DSGVO

Die von der Datenverarbeitung betroffene Person hat das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling (Art. 21 Abs. 2 DSGVO). Gemäß Art. 21 Abs. 2 DSGVO besteht ein Widerspruchsrecht bei Direktwerbung. Bitte beachten Sie, dass ein Widerspruch nicht zielführend ist, wenn die Datenverarbeitung aus zwingenden schutzwürdigen Gründen erforderlich ist.

Gmunden, am 25. Mai 2018
 

[1] VERORDNUNG (EU) 2016/679 DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (Datenschutz-Grundverordnung)

[2] Datenverarbeitungen bei vorvertraglichen Maßnahmen sowie bei der Erfüllung von Verträgen erfolgen auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Die Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen sowie der Vollzug von gesetzlichen Bestimmungen erfolgen auf Basis von Art. 6. Abs. 1 lit. c und e DSGVO. Soweit eine Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen oder solcher Dritter erfolgt, stützt sich diese auf Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Datenschutz zu Google Analytics

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Web­ana­lyse­dienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet „Cookies“, die auf Ihrem Computer ge­spei­chert werden und die eine Analyse der Be­nut­zung der Website durch Sie ermöglichen.

Die durch das Cookie er­zeug­ten In­for­ma­ti­onen über Ihre Be­nut­zung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA über­tragen und dort ge­spei­chert. Durch die aktivierte IP-Ano­nym­isie­rung, wird Ihre IP-Adresse jedoch zuvor gekürzt.

Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese In­for­ma­ti­onen be­nut­zen, um Ihre Nutzung der Web­site aus­zu­werten, um Reports über die Web­site­aktivi­täten zusammen­zustellen und um weitere mit der Web­site­­nutzung und der Internet­nutzung ver­bundene Dienst­leis­tungen gegenüber dem Website­betreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammen­geführt.

Sie können die Speiche­rung der Cookies durch eine ent­sprechende Ein­stellung Ihrer Browser-Soft­ware verhindern oder indem Sie das Browser-Plugin herunter­laden und installieren.

Sie können die Er­fas­sung durch Google Analytics ver­hin­dern, indem Sie auf fol­gen­den Link klicken. Es wird ein Opt-Out-Cookie gesetzt, das die zukünftige Erfassung Ihrer Daten beim Besuch dieser Website verhindert: Google Analytics deaktivieren

Nähere Infor­mati­onen zu Nutzungs­bedingungen und Daten­schutz. Wir weisen Sie darauf hin, dass auf dieser Web­site Google Analytics um den Code „gat.­_ano­nymizeIp();“ erweitert wurde, um eine anonym­isierte Erfassung von IP-Adressen (sog. IP-Masking) zu gewähr­leisten.

Datenschutz zu Social Media

Datenschutzerklärung betreffend die Verarbeitung personen­bezogener Daten im Zusam­menhang mit der Nutzung Sozialer Medien.

Datenschutzinformationen zur Nutzung Sozialer Medien

Wir, der Sozialhilfeverband Gmunden, nutzen Soziale Medien, um mit unseren Klient­innen und Klienten, deren Ange­hörigen, Mitar­beiter­innen und Mitar­beitern sowie Interes­senten in Kontakt zu treten, ihnen aktuelle Infor­ma­tionen über unsere Organi­sation zur Verfü­gung zu stellen und unsere Angebote, Stellen­aus­schrei­bungen und Dienst­leis­tungen vorzustellen. Im Zuge der Nutzung dieser Sozialen Medien werden durch uns und den Betreiber des Sozialen Netz­werkes personen­bezogene Daten über die Besucher unserer Fan­pages verarbeitet. Der Schutz Ihrer personen­bezogenen Daten ist uns ein großes Anliegen. Wir behandeln Ihre personen­bezogenen Daten daher stets vertraulich und unter Einhaltung der einschlägigen daten­schutz­recht­lichen Bestim­mungen, insbesondere der DSGVO, des DSG und des TKG. In dieser Daten­schutz­er­klä­rung möchten wir Sie über die Details der Verar­beitung Ihrer personen­bezogenen Daten sowie über Ihre dies­be­züg­lichen Rechte als Betroffener best­möglich infor­mieren. Sollten dennoch Fragen zum Thema offen bleiben; wenden Sie sich bitte an die unter Punkt 1. ange­führten Kontakt­daten. Infor­ma­tionen zur Verar­bei­tung personen­bezogenen Daten im Rahmen unserer allge­meinen Geschäfts­tätig­keit finden Sie auf unserer Web­seite unter https://www.shvgm.at/datenschutz/ oder auf An­frage unter den in Punkt 1. ange­führten Kontaktdaten.

1. Verantwortlicher

Datenschutzrechtlich Verantwortlicher für die Verarbeitung Ihrer personen­bezogenen Daten ist der

Sozialhilfeverband Gmunden
4810 Gmunden • Esplanade 10
Tel.: (+43 7612) 792-0
E-Mail: officeshvgmat
Internet: www.shvgm.at

2. Allgemeine Informationen

Um die Datenschutzerklärung möglichst übersichtlich und verständlich aufzubereiten, haben wir Ihnen in diesem Abschnitt Informationen über die wichtigsten Verarbeitungen, unabhängig von den genutzten Sozialen Netzwerken, zusam­mengefasst. Nähere Informationen zu den Besonderheiten der jeweiligen Sozialen Netzwerke erhalten Sie unter Punkt 3.

a. Kontaktaufnahme

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit mit uns über die Sozialen Netzwerke, wie Facebook, Instagram, LinkedIn oder Xing, in Kontakt zu treten. Dies kann beispielsweise durch das Senden von Nachrichten oder das Hinterlassen von Kom­mentaren oder Beiträgen erfolgen. Um Ihre Anfrage beantworten zu können, verarbeiten wir Ihren Benutzer­namen sowie die von Ihnen in Ihrer Anfrage zur Verfügung gestellten Informationen zu Ihrem Anliegen. Wir verarbeiten Ihre personen­bezogenen Daten nur in jenem Umfang, der für die Abwicklung Ihrer Anfrage erforderlich ist. Abhängig vom Inhalt Ihrer Anfrage dient die Verarbeitung der Vornahme (vor-)vertraglicher Maßnahmen (auf Grundlage des Art 6 Abs 1 lit b DSGVO) oder unserem berechtigten Interesse (auf Grundlage des Art 6 Abs 1 lit f DSGVO) unsere Interes­senten, Klientinnen und Klienten sowie Mitar­beiter­innen und Mitarbeiter bestmöglich zu betreuen.

b. Übertragung der Daten in interne Datenbanken

Soweit dies für den Zweck der Verarbeitung erforderlich (zB zur Abwicklung Ihres Anliegens) oder zur Verein­heit­lichung und Vereinfachung unserer Tätigkeiten zweckmäßig ist, übertragen wir die auf den Sozialen Netzwerken erhobenen Daten in unsere internen Datenbanken. Soweit die Weiterverarbeitung zur Erfüllung (vor-)vertraglicher Maß­nahmen erforderlich ist, erfolgt diese auf der Rechtsgrundlage des Art 6 Abs 1 lit b DSGVO. Darüber hinausgehende Verar­bei­tungen erfolgen auf Grundlage unseres berechtigten Interesses (Art 6 Abs 1 lit f DSGVO) an einer effizienten, zentralisierten und verein­heitlichen Abwicklung unserer geschäftlichen Tätigkeiten.

c. Weitergabe Ihrer Daten

Um Ihnen unser komplettes Serviceangebot anbieten zu können, werden wir teilweise von externen Dienstleistern (zB IT-Dienstleister, etc) unterstützt. Wir geben Ihre Daten dabei stets nur im erforderlichen Umfang weiter. Außerdem kann es sein, dass wir aufgrund gesetzlicher Bestimmungen zur Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten an Behörden, Gerichte oder andere öffentliche Stellen verpflichtet sind. Wenn wir Daten an Dritte weitergeben, vergewissern wir uns stets, dass sämtliche uns betreffende daten­schutz­rechtliche Bestim­mungen eingehalten werden. Sofern erforderlich, schließen wir mit dem herangezogenen externen Dienstleister einen Auftrags­verar­bei­tungs­vertrag ab. Damit ist sichergestellt, dass der Dienst­leister die Daten stets nur zum vereinbarten Zweck verwendet. An dieser Stelle möchten wir darauf hinweisen, dass auf Sozialen Netzwerken erhobene Daten auch durch den Anbieter des Sozialen Netzwerkes verarbeitet werden können und sich auf deren Servern befinden. Nähere Infor­ma­tionen darüber, welche Daten der fragliche Anbieter in welchem Umfang verarbeitet, entnehmen Sie bitte den unter Punkt 3. verlinkten Daten­schutz­informationen.

3. Informationen zu den genutzten Sozialen Medien

a. Facebook

Bei jedem Besuch einer Facebook Seite werden durch Facebook Cookies gesetzt. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die auf dem Endgerät des Seitenbesuchers gespeichert werden und dazu dienen das Verhalten der Facebook Nutzer zu analysieren. Dies erfolgt unabhängig davon, ob Sie auf Facebook angemeldet sind oder nicht. Facebook benutzt diese Cookies einerseits zu Werbe­zwecken und andererseits zur Erstellung von Statistiken. Diese Statistiken stellt Facebook dem Seiten­betreiber in der Funktion Facebook Insights in anonymisierter Form zur Verfügung.

Wir verarbeiten diese Statistiken, um unser Angebot noch interessanter bzw. verständlicher zu gestalten. Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten erfolgt dabei auf Grundlage unseres berechtigten Interesses (Art 6 Abs 1 lit f DSGVO), unseren Interessenten, Klientinnen und Klienten sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einen ansprechenden Onlineauftritt und interessante Beiträge bieten zu können und durch zielgerichtete Werbemaßnahmen zum Erfolg unserer Organisation beizutragen.

Informationen zu den im Rahmen der Funktion Facebook-Insights verarbeiteten Daten erhalten Sie unter www.facebook.com/legal/terms/information_about_page_insights_data. Informationen über die Verwendung von Cookies durch Facebook können Sie in der Facebook-Cookie-Richtlinie unter www.facebook.com/policies/cookies/ nachlesen. Allgemeine Informationen darüber, wie und welche Daten Facebook verarbeitet, wenn Sie Facebook Produkte – wie zB unsere Fanpage – nutzen, erhalten Sie in der Datenrichtlinie von Facebook unter www.facebook.com/about/privacy/update. Fragen zur Datenrichtlinie können über das Formular unter folgendem Link an Facebook gerichtet werden: www.facebook.com/help/contact/2061665240770586.

Verantwortlicher für die Verarbeitung personen­bezogener Daten im Rahmen der Facebook Nutzung ist die Facebook Ireland Ltd, 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2 Ireland. Zur Geltendmachung Ihrer Betroffenenrechte und bei Fragen zum Thema Datenschutz wenden Sie sich bitte direkt an Facebook. Die Kontaktierung des Datenschutzbeauftragten der Facebook Ireland Ltd ist über folgendes Formular möglich: www.facebook.com/help/contact/540977946302970.

In seiner Entscheidung vom 05. Juni 2018 (Aktenzahl: C-210/16) sprach der EuGH aus, dass der Betreiber einer Fanpage gemeinsam mit Facebook für die Verarbeitung verantwortlich sei. Aus dieser gemeinsamen Verantwortlichkeit ergibt sich die Verpflichtung zum Abschluss einer Verein­barung über die gemeinsame Verant­wortlichkeit nach Art 26 DSGVO, die die Eckpunkte der gemeinsamen Verarbeitung und die Aufteilung der Wahrnehmung der Pflichten des Verantwortlichen regelt. Im zwischen Facebook und uns als Seitenbetreiber abgeschlossenen Page Controller Addendum (abrufbar unter www.facebook.com/legal/terms/page_controller_addendum) wurde zwischen uns und Facebook vereinbart, dass Facebook die Pflichten des Verantwortlichen, insbesondere hinsichtlich der Abwicklung von Betroffenen­anfragen, soweit möglich übernimmt. Wir sind vertraglich dazu verpflichtet, Ihre Anfragen (soweit diese die Verarbeitung von Insights Daten betrifft) unverzüglich an Facebook weiterzuleiten. Wir bitten Sie daher, sich auch diesbezüglich primär an Facebook zu wenden.

b. Instagram

Die Datenschutzrichtlinie von Instagram ist unter help.instagram.com/519522125107875 abrufbar. Verantwortlicher für die Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen der Instagram Nutzung ist die Facebook Ireland Ltd, 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2 Ireland. Zur Geltendmachung Ihrer Betroffenen­rechte und bei Fragen zum Thema Datenschutz wenden Sie sich bitte direkt an Facebook. Die Kontaktierung des Datenschutzbeauftragten der Facebook Ireland Ltd ist über folgendes Formular möglich: www.facebook.com/help/contact/540977946302970. Fragen zur Datenrichtlinie können über das Formular unter folgendem Link an Facebook gerichtet werden: help.instagram.com/contact/186020218683230.

c. Linkedin

Die Datenschutzrichtlinie von LinkedIn finden Sie unter folgendem Link: www.linkedin.com/legal/privacy-policy. Verantwortlicher für die Verarbeitung personen­bezogener Daten ist die LinkedIn Ireland Unlimited Company, Wilton Place, Dublin 2, Ireland. Eine Kontaktmöglichkeit zu LinkedIn besteht unter folgendem Link: www.linkedin.com/help/linkedin/ask/PPQ. Den Datenschutz­beauftragten von LinkedIn erreichen Sie hier: www.linkedin.com/help/linkedin/ask/TSO-DPO.

d. Xing

Verantwortlicher für die Verarbeitung ist die XING SE, Dammtorstraße 30, 20354 Hamburg, Deutschland. Der Verantwortliche ist erreichbar unter Tel.: +49 40 419 131-0, Fax: +49 40 419 131- 11, E-Mail: info@xing.com. Die Datenschutzerklärung von Xing finden Sie unter privacy.xing.com/de/datenschutzerklaerung. Den Datenschutz­beauftragten der XING SE erreichen Sie per E-Mail an datenschutzbeauftragter@xing.com.

4. Aufbewahrungsdauer

Wir speichern Ihre Daten grundsätzlich nur solange, wie es zur Erfüllung des Zwecks der Verarbeitung, aufgrund rechtlicher Verpflichtungen oder zur Abwehr eventueller Haftungs­ansprüche notwendig ist. Auf die festgelegten Löschfristen der genutzten Sozialen Medien haben wir keinen Einfluss. Informationen dazu finden Sie in den unter 3. verlinkten Datenschutz­erklärung des jeweiligen Sozialen Netzwerks; diesbezügliche Rückfragen richten Sie bitte direkt an den Anbieter des Sozialen Netzwerkes.

5. Ihre Rechte

Sie haben das Recht, Auskunft über Ihre personen­bezogenen Daten zu erhalten. Unter bestimmten Voraus­set­zungen haben Sie ebenso das Recht auf Berichtigung oder Löschung Ihrer Daten. Des Weiteren besteht das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, Widerspruch und Daten­übertrag­barkeit, sofern die gesetzlichen Bestimmungen gegeben sind. Werden Ihre Daten von uns zur Wahrung berechtigter Interessen verarbeitet, können Sie widersprechen, sobald es aus Ihrer Situation Gründe gibt, welche gegen die Datenverarbeitung sprechen. Sollte gegebenenfalls eine Daten­verarbeitung aufgrund Ihrer ausdrücklichen Einwilligung erfolgen, haben Sie jederzeit die Möglichkeit Ihre Einwilligung zu widerrufen. Zur Geltendmachung Ihrer Betroffenen­rechte wenden Sie sich bitte an die unten genannten Kontaktdaten.

Sollten Sie der Meinung sein, dass die Verarbeitung Ihrer personen­bezogenen Daten gegen datenschutz­rechtliche Vorschriften verstößt, haben Sie das Recht auf Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde. In Österreich ist dies die Daten­schutz­behörde (www.dsb.gv.at).

6. Datenschutzbeauftragter

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie telefonisch, per E-Mail oder postalisch unter:

KPMG Security Services GmbH
4020 Linz • Kudlichstraße 41
Tel.: (+43 732) 6938 2610
E-Mail: DSBA-shvOOEkpmgat

Bei postalischen Anfragen bitten wir zum Schutz Ihrer personenbezogenen Daten darum, in der Empfängeranschrift den Zusatz „Datenschutzbeauftragter des Sozialhilfeverbands Gmunden“ zu verwenden.

 

Gmunden, am 13. März 2019